START NEWS TABELLEN INSIDE WOCHENPREISE FOTOS BERICHTE FAN-ARTIKELGAMES
 
BERICHT


 

Turnier 13 15.07.2015

Klaus Massling Wochenpreis





Warning: Use of undefined constant news2 - assumed 'news2' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/39/d79712368/htdocs/1_herrencup/hc_berichte/hc_bericht.php on line 104
Teilnehmer: 48

Gäste: 7



Wetter:
Auch diesmal wieder das volle Programm ...

Platz:
Die Platzverhältnisse sind eigentlich sehr gut, aber natürlich auch wetterabhängig ...

Bruttorede:
Amjad Liaquat war sichtlich hocherfreut, die Brutto-Rede halten zu dürfen.

Aus den Scorekarten:

Vier Birdies spielte:
Holger Kramer (2 + 3 + 7 + 17).
Drei Birdies spielte:
Amjad Liaquat (15 + 17 + 18).
Zwei Birdies spielten:
Dirk Gehling (13 + 17).
und Peter Russok (10 + 16).
Weitere 10 Teilnehmer spielten jeweils einen Birdie.

CBA: 0

 
Die Sieger:


Brutto

Amjad Liaquat
Holger Kramer
Dirk Gehling

Netto A

Torsten Lücke
Amjad Liaquat
Michael Garb
Klaus Herrmann
Leszek Kokoszka
Dirk Gehling

Netto B

Jiri Vajbar-Kleemann
Rüdiger Hassmann
Meinhard Reichelt
Gerhard Kunze
Volker Lierhaus

Longest Drive / Bahn 14
Michael Garb

Nearest to the Pin / Bahn 17
Ralf Weihrauch/
0,66 Meter (Birdie)


Punkte

31
30
30

Punkte

38
37
37
37
37
36

Punkte

39
38
38
36
36


HCP

4,5
3,4
4,9

HCP

14,2
4,5
8,6
15,1
10,9
4,9

HCP

29,8
19,9
23,9
17,4
18,0


Bericht Turnier 13

Saunagolf ist bislang nicht erfunden worden. Wie es sich anfühlt haben am Mittwoch die Spieler gespürt, die eine spätere Startzeit erwischt hatten. Nach dem Schauer war die Luft zum Schneiden und die Bälle flogen auch nicht mehr so, wie sie es auf den ersten Löchern getan hatten.

Die frühen Starter konnten sich über die Bedingungen nicht beklagen, und auch wenn die Grüns immer noch nicht die alte Schnelligkeit wiedergefunden haben, war der Platz in gutem Zustand.

Die Ergebnisse fielen sehr gut aus, wenngleich die besten Resultate sich doch etwas auf die Gruppe A konzentrierten. Dort gab es gleich fünf Unterspielungen.
Leszek Kokoszka kam mit 37 Zählern nicht einmal in die Preise. Der Sieg ging an Torsten Lücke aus Oberhausen (38) und Michael Garb wurde Zweiter vor Klaus Herrmann (beide 37).

Die fünfte Unterspielung mit 37 Netto sicherte sich Amjad Liaquat, der aber mit 31 Punkten Bruttosieger wurde vor Holger Kramer (30).

In der Gruppe B kämpfte sich mein Flightpartner Jiri Vajbar-Kleemann zu 39 Punkten und dem ersten Nettoplatz in der B-Gruppe. Rüdiger Hassmann und Meinhard Reichel folgten mit je 38 Zählern auf Rang zwei und drei.

Beim Longest Drive gab es diesmal keinen Außenseitersieg, sondern mit Michael Garb legte ein üblicher Verdächtiger den längsten Abschlag hin. (Anmerkung Herren-Captain: Hallooooo, meine Abschläge waren schon immer weit - nur meistens weit weg).

Der Nearest to the Pin an der 17 habe ich mit 66 Zentimetern gewonnen.

Besten Dank an Klaus Massling, dass er den Tagessponsor gegeben hat.


Regelkunde mit Ralf Weihrauch

Radierungen sind auf den Zählkarten nicht gerne gesehen. Doch Fehler kommen vor und müssen auch korrigiert werden.

Ich schreibe immer alle Mitbewerber auf, damit man am Ende zu übereinstimmenden Ergebnissen kommt. Doch nun hatte ich für die zweiten neun die Spalten vertauscht, also die Ergebnisse des Spielers A unter B und anders herum aufgeschrieben.

Das ist kein Fehler und auch kein Nachteil für irgendjemanden. Man streicht nach der Runde die irrelevanten Scores durch, und in welcher Spalte die richtigen stehen, ist uninteressant. Nach Entscheidung 6-6a/3 ist es sogar möglich, die Lochnummern zu ändern, wenn man einige Ergebnisse in falsche Reihen geschrieben hat, also das Ergebnis der vier ins Kästchen der fünf.

Es ist auch nicht schlimm wenn eine Zählkarte verloren ging oder durch Regen unleserlich geworden ist. Die neue Zählkarte muss nur den Namen und die Schlagzahlen enthalten und von Zähler und Spieler unterschrieben sein. (6-6a-6)


Es war eine Zeitlang Usus, Änderungen auf der Zählkarte abzuzeichen. Es hatte in einigen Clubs Menschen gegeben, die Scores zu ihren Gunsten änderte, und dem sollte so vorgebeugt werden.
Das kann die Spielleitung aber nicht verlangen. In den Golfregeln ist nämlich nichts verbindlich erwähnt, wie Änderungen auf einer Zählkarte einzutragen sind.

Wo wir bein Unterschreiben sind: Ein Spieler ist nicht verpflichtet, die Scorekarte des Mitbewerbers zu unterschreiben. Sollte er einen Regelverstoß erkannt haben, muss er das der Spielleitung melden.
Selbst wenn die Spielleitung den Fall zugunsten des Mitbewerbers entscheidet, muss der Spieler nicht unterschreiben. Die Spielleitung kann dann auch ohne Unterschrift die Schlagzahl anerkennen.


 

  Werbepartner
 
 
leerWerbepartner
 


   Impressum / Kontakt / Datenschutz © herren-cup.de   


   LINKS  |  golfclub-hünxerwald.de  |  damen-cup.de  |  senioren-cup.de  |  winter-trophy.de  |  buchdenpro.de  |  deinpro.de  |  golfclick.de  |  proshop-online.de  |